AJO-Tour 2008/2009

Einleitung

 

swhv Südwestdeutscher Hundesportverband e.V.

swhv bedeutet "Südwestdeutscher Hundesportverband e.V." Der swhv ist Mitglied beim dhv und beim VDH. Der swhv ist Deutschlands mitgliederstärkster Hundesportverband auf Länderebene und verfügt in Baden Württemberg und in der Pfalz über 300 Mitglieds-Vereine mit insgesamt rund 50'000 Mitgliedern. Die einzelnen Vereine bieten die verschiedensten Aktivitäten mit Hunden an; angefangen beim Schutzdienst, bis hin zum Turnierhundesport oder dem Agility. 

Was ist die AJO-Tour und wer kann daran teilnehmen?

AJO-Tour bedeutet "Agility Jump off Tour" und ist eine swhv-Turnierreihe im Sinne eines Cups, bestehend aus momentan 3 Einzelturnieren, die an verschiedenen Orten und von verschiedenen Vereinen abgehalten werden. An der Tour teilnehmen kann grundsätzlich jeder, der über eine gültige Agility-Turnier-Lizenz (Leistungsurkunde, oder wie auch immer) verfügt, ungeachtet des Herkunftslandes und der Verbandszugehörigkeit. Jede Etappe besteht aus einem A-Lauf, einem Jumping sowie dem sogenannten Jump-Off-Lauf, einer Art A-Open-Lauf, an dem - unabhängig der Leistungsklasse - alle Teams (Team = Hund und Hundeführer/in) starten dürfen, welche ihren A-Lauf mit 0 Fehlerpunkten beendet haben.

In allen 3 Läufen (A-Lauf, Jumping, Jump-Off) kann man Punkte gewinnen. Diese Punkte werden addiert und von Etappe zu Etappe mitgenommen. Bei der letzten Etappe werden anhand der Gesamtpunktezahl die Gesamt-Sieger/innen der Kategorien Large, Medium und Small ermittelt. Natürlich werden bei jeder Etappe auch die Tages- bzw. Etappensieger/innen ermittelt und mit attraktiven Sachpreisen belohnt.

Nähere Einzelheiten bezüglich Punkteschlüssel, Streichresultaten, Teilnahmepflicht an der letzten Tour-Etappe, usw. können im AJO-Reglement im Downloadbereich nachgelesen werden.