Stellungnahme der Hasli-Flyers zu den Meetings in Dielsdorf


   

Geschrieben von Käthi und Fredy Surber am 28. November 2007 02:36:40:

Liebe Agility-Sportler


Seit 6 Jahren führen wir im Winter Agi-Turniere in Dielsdorf durch.

Da wir immer mehr eigene Starter hatten, wollten wir nicht nur von den anderen Veranstaltern
profitieren, sondern auch unseren Beitrag für die Szene leisten. Weil wir im Tessin, damals
noch Olivone die gemütlichen Turniere miterleben durften kam die Idee, dies auch in der
Deutschschweiz durchzuführen, da es im Winter nur vereinzelte Hallen-Turniere gab.
(Im Sommer gab es genügend Turniere die wir nicht konkurrenzieren wollten)

Wir haben immer auf alle geschaut und unsere Turniere so platziert dass niemand tangiert
wurde darum haben wir unsere Turniere immer relativ spät bekannt gegeben.
Dieses Jahr wurden wir überrascht, dass nun Philip Fröhlich seine grossen Turniere auch in
Dielsdorf durchführt, was zu Kollisionen mit unseren Turnieren führt und sicher nicht sinnvoll
ist. (Dies betrifft Okt./Nov./Jan./Feb.)

Am Wettkampf von Züri-West habe ich Philip darauf angesprochen und er bot mir an die
Klassen aufzuteilen, was ich ablehnte. Unsere Turniere sind bekannt, dass alle Klassen an
beiden Tagen starten können. Dies wollte ich nicht ändern, also blieb es dabei.

Was wir nicht verstehen können, ist dass ein Veranstalter in ein neues Gebiet kommt und so
grosse Turniere organisiert, der genau weiss dass wir seit Jahren Meetings in Dielsdorf
durchführen, ohne mit uns Kontakt aufzunehmen und nachfragt wann wir unsere Turniere
durchführen.
So hätte man solche Kollisionen abwenden können was für alle Seiten besser gewesen wäre.

Leider mussten wir am Wettkampftag im Oktober erleben, dass Philip die gleichen gelben
Agility-Pfeile benutzte wie wir und so am Kreisel bei der BMW meine Teilnehmer falsch leitete,
obwohl er wusste dass wir auch ein Turnier haben.
Eine traurige Art. Mir blieb nichts anderes übrig als die Tafel am Kreis umzulegen.

Nach dem Wettkampf habe ich Philip darauf angesprochen und ihn gebeten, dass er den Pfeil
am Kreisel weglassen soll, da sie meine Leute falsch leiten, worauf er mir zur Antwort gab:
„Wie finden denn mich meine Teilnehmer“.
Ich habe Ihm gesagt dass wir beide einen Anfahrweg im Internet haben, was bis heute genügte
uns zu finden.

Am Anfang unserer Meetings hatten wir alles ausgeschildert, bis uns die Kantonspolizei die
Agility-Pfeile entfernte, da dies auf öffentlichem Grund an Kantonsstrassen bewilligungs-
pflichtig wäre und nur in Ausnahmefällen bewilligt würden.

Am Freitag vor dem Wettkampf im November habe ich Philip angerufen und ihn nochmals
gebeten den Wegweiser am Kreisel wegzulassen, was er ablehnte. Er sagte mir er habe eine
Bewilligung dafür. Ich meinerseits war enttäuscht und telefonierte der Gemeinde und der
Polizei ob eine Bewilligung vorhanden sei, was beide verneinten.
Darauf erkundigte ich mich bei der Polizei was ich machen könne. Sie bat mich am
Samstagmorgen die Nr. 117 anzurufen, dann würden sie es bereinigen.
Deshalb kam am Samstag die Polizei zu Philip in die Halle und er zeigte der Polizei die
Bewilligung.

Frustriert habe ich am darauf folgenden Montag die Gemeindebehörde nochmals angerufen
und bekam die gleiche Antwort dass keine Bewilligung ausgegeben wurde.
Auf mein weiteres Drängen wurde ich an den Chef weitergeleitet der mir dies bestätigte.
Nach erneutem Drängen von mir schaute er in seinen Unterlagen nach und kam mit der
Nachricht zurück: „Doch wir haben am 4. November eine Bewilligung herausgegeben“.
Deshalb bat ich um eine schriftliche Erklärung an Philip, dass ich von der Gemeinde falsch
informiert worden bin, was er auch machte.

Nun bleibt bei mir eigentlich nur ein trauriges „warum so“

„Besser wäre vorher miteinander reden“.

Haben wir das verdient, dass mit uns so umgegangen wird, denn wir waren immer diejenigen
die geholfen haben wenn Not am Mann war.
So haben wir 3 Jahre lang die WM-Qualis und 2 Jahre die ASMV-Finals durchgeführt weil’s
kein anderer machen wollte.

Wir danken allen für Euer Verständnis und hoffen dass das nicht wieder vorkommt.

Bis bald an unseren Turnieren Hasli-Flyers (Fredy Surber)





Antworten: